Ein neues Therapieverfahren mit ungeahnten Möglichkeiten

Die T.E.A.® steht für „Transversaler Energetischer Ausgleich“ und ist ein Verfahren welches sich aus den Elementen der klassischen Akupunktur und einer tiefen spirituellen Heilbehandlung zusammensetzt. Sie ist das Ergebnis einer zwanzigjährigen Forschungsarbeit von dem Medium Julia Sonne und Heilpraktiker Karsten Steffens.

Die Vorgehens- und Wirkungsweise soll nun am Beispiel einer Raucherentwöhnung dargestellt werden:

Frau Mustermann wendet sich an uns mit der Bitte um Hilfe bei Ihrem seit vielen Jahren bestehendem Raucherproblem. Sie ist eine starke Raucherin und möchte nun endlich von Ihrem Laster loskommen.

Nachdem wir Ihr unsere Vorgehensweise erklärt haben, möchte Sie sich gerne von uns behandeln lassen.
Im Schritt eins ermittelt nun Julia Sonne durch ihre ganz eigene Technik der Intuition, die sogenannten Eckdaten, den Ganzheitlichen Zustand des Patienten.

Hierzu gehört:

Welche Organe arbeiten wie – und wo sieht sie Staus in der Energieversorgung. Welche psychologischen Fehlmuster liegen warum vor und werden mit welcher Affirmation Gegengeschwungen.

Nach einer ausführlichen, naturheilkundlichen Erstuntersuchung im zweiten Schritt wird durch Verfahren wie der Befragung, der Durchführung einer Irisdiagnose/Pulsdiagnose sowie einer körperlichen Untersuchung ein Befund durch mich, HP Karsten Steffens erhoben. Auch werden hier Daten aus evtl. vorliegenden klinischen Untersuchungsbefunden wie z. B. Blutuntersuchungsergebnisse mit einbezogen.

Zusätzliche Untersuchungen, wie z. B. eine Untersuchung des Säure- Basenhaushaltes nach Sander oder auch eine mikrobiologische Untersuchung der Darmflora können hier sinnvolle Ergänzungen sein.

Im dritten Schritt wird das spirituell ermittelte Ergebnis mit dem naturheilkundlich erhobenen Befund und den vorhandenen klinischen Befunden verglichen. In der weitaus größeren Zahl der Fälle haben wir signifikante Übereinstimmungen der Befunde und können dann, wie auch bei Frau Mustermann mit der eigentlichen Behandlung beginnen.

Die nun folgende Behandlung ist die eigentliche T.E.A.® und basiert unter anderem auf der Erkenntnis, dass Alles, und wirklich Alles in unseren Körperzellen gespeichert ist. Auch die Erfahrung, welche die Zelle(n) krank machte.

Damit die Psyche, der Geist und der Verstand das verstehen, meldet sich der Körper mit einem oder mehreren Symptomen. Wir nennen das Symptom auch gerne „Signal“. Diese Information ist in den Körperzellen als „Fehl-programm“ vergraben.

Wir bitten nun Frau Mustermann, dass Sie es sich auf der Liege bequem machen möge und sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Es brennt eine Kerze und im Hintergrund läuft eine angenehme Musik, welche speziell auf Frau Mustermann abgestimmt wurde.

Liegen Sie auch bequem Frau Mustermann? Ist Ihnen warm genug? Höre ich meine Kollegin Julia Sonne fragen?

Gut, dann können wir beginnen, wenn Sie einverstanden sind.

Julia ist bereits abgetaucht in Ihren intuitiven Bewusstseinszustand und beginnt mit der Befragung der Zellen in Ihrer speziellen Technik.

Frau Mustermann sieht vor Ihrem inneren Auge ein Bild – ein Bild aus Ihrer Kindheit. Sie muss wohl etwa 10 Jahre alt gewesen sein. Sie sieht, wie Ihre Eltern beide rauchen. Sie möchte zu Ihnen gehen, mit Ihnen sprechen, etwas Wichtiges sagen, doch Ihre Eltern winken ab und schicken Sie weg.

Sie sieht den Film vor Ihrem inneren Auge weiter laufen. Es folgen weitere Situationen ähnlicher Art und Frau Mustermann erlebt, wie in Ihrem damals kindlichen Gemüt der sehnliche Wunsch entsteht, dass Sie auch dazugehören möchte, beachtet werden möchte, lieb gehabt werden möchte von Ihren Eltern.

Doch wie konnte Sie das erreichen?

Es stellt sich in der weiteren Befragung heraus, dass in Ihr die Logik entstand, dass es wohl am besten sei, wenn Sie ebenfalls rauchen würde um endlich die Aufmerksamkeit und Liebe Ihrer Eltern zu bekommen. Sie wollte dazu gehören und begann aus diesem Grunde mit dem Rauchen. Um diese Situation gefühlsmäßig etwas zu „glätten“ ermittelt Julia ein homöopathisches Einzelmittel, welches sich nachher durch eine Repertorisation durch mich, Karsten bestätigt.

Jetzt wird es richtig interessant, denn Julia „sieht“ jetzt verschiedene Akupunkturpunkte, welche in einer ganz einzigartigen Art und Weise mit Nadeln, aber auch mit Farben behandelt werden sollen.

Jetzt bin ich gefragt und muss mich auf meine über 20 jährige Erfahrung mit verschiedenen Akupunkturverfahren konzentrieren um die verschiedenen Punkte zu werten und dann zu entscheiden ob sie für die Anwendung in Frage kommen.

Selbst die Stichtechniken bekommt Julia genannt und auch die Einstich Richtung und Tiefe.

Mit höchster Konzentration arbeiten wir beide als gut eingespieltes Team zusammen.

Ich setze die Nadeln und kontrolliere die Wirkung in Rücksprache mit Frau Mustermann.

 

 

Wie empfinden Sie die Wirkung dieser oder jener Nadel? Aha, Sie spüren wie eine angenehme Wärme Ihren Oberkörper durchströmt, das ist gut.

Es wird eine „maßgeschneiderte“ Affirmation für Frau Mustermann erarbeitet, welche Sie täglich drei Mal in einer bestimmten Form anwenden soll. (z.B. Ich bin von meinen Mitmenschen geliebt und angenommen)

Nachdem die Nadeln von mir in einer speziellen Reihenfolge wieder entfernt worden sind, kommen am Ende noch Empfehlungen für zwei Dauernadeln, welche im Ohr platziert werden sollen.

Ich prüfe die Punkte und stelle fest, dass es wieder einmal eine geniale Kombination ist, welche genau in das Behandlungsschema von Frau Mustermann passt.

Es werden jetzt noch einige homöopathische Mittel sowie Pflanzenheilmittel intuitiv erarbeitet, welche in einer speziellen Reihenfolge und Dosierung von Frau Mustermann eingenommen werden.

Auch diese Empfehlungen sind von mir geprüft und werden in ein Einnahmeschema, individuell für Frau Mustermann zusammengestellt.

Eine speziell für Frau Mustermann in unserem Tonstudio von Julia „live“ hergestellte CD begleitet Sie in der nächsten Zeit.

Wir verabschieden Frau Mustermann mit unseren besten Wünschen für eine baldige Erlösung von Ihrem „Suchtproblem“ und entlassen eine zuversichtliche, in Ihrem Willen und in Ihrer Seele gestärkte Frau Mustermann.

Es werden, je nach Verlauf, noch 3-4 weitere Behandlungen in einer etwas abgekürzten Form nötig sein, bis Frau Mustermann es geschafft hat und frei von Ihrem Suchtproblem ist, weil Sie in der Tiefe die Ursache erkannt hat, und dadurch eine wirkliche Heilung vollzogen wurde.

Die T.E.A.® findet ihre Anwendung bei verschiedensten Suchtproblemen, sowie bei Migräne, Schlafstörungen und als begleitende Therapie bei Krebserkrankungen.

Welche Krankheiten sind außerdem mit der T.E.A.® behandelbar?

Zunächst, legen wir den Schwerpunkt auf die chronischen Erkrankungen, weil bei chronischen Erkrankungen unserer Erfahrung nach ein tiefes gedanklich, erfahrenes Basismuster vorliegt.

Also weit zurück im Leben des Betroffenen und hatte somit auch lange Zeit, sich im Körper zu manifestieren als Schmerz oder als sonstiges Gebrechen. Es ist zu vergleichen mit einem gedanklich roten Faden, den dieser betroffene Mensch immer wieder denkt und fühlt.

Dieser Mensch mit der chronischen Krankheit fängt sich in seinem eigenen Gedankenmuster, das ihn wie ein roter Faden in seinem Leben begleitet.

Die herkömmliche Medizin stoppt die Symptome, doch dieser Mensch agiert weiter, schmerzlos in seinen gleichen Lebensgedanken, im bereits verdrängten, vergangenen, erfahren gewordenen Muster.

Die T.E.A.® deckt das Ursprungsorgan auf, das als erstes in der Kette erkrankte und mit ihm das dahinter stehende, gedanklich erlebte Muster.

Dieses kann ein Schockerlebnis sein, ein Trauma, Missbrauch, Eifersucht, Verlust, Liebesmangel, mangelndes erfahrenes Lebensvertrauen um nur einiges zu nennen.

Die T.E.A.® entfernt den gedanklich erfahrenen, verdrängten Ursprungsgedanken aus der Information der Körperzelle.

Dadurch entsteht zunächst ein Vakuum, und diese Leere, die wie wir wissen, nicht ganz Leere ist nach der Quantenphysik, füllt die T.E.A.® mit der Gegenwirkung, die das Organ und die Psyche wieder in Einklang bringt, auf!

Ja, ähnlich zu vergleichen mit Karies im Zahn herausbohren und dann mit Inlays füllen. Nun müssen wir das T.E.A.® Inlay mit dem Körper verschmelzen, weil es dann als eigenes einwächst.

Dieser Prozess wird ca. in 5 Sitzungen vollendet und ist begleitet von homöopathischen oder anderen natürlichen Heilmitteln, die ebenfalls sehr individuell ermittelt worden sind. Auch wird eine eigens in unserem Tonstudio für Dich individuell hergestellte Heilungs- CD Deinen Weg begleiten.

Die T.E.A.® lässt somit die Selbstheilungskräfte wieder natürlich agieren.

Dann erst haben auch die echt tiefen Wünsche Freiheit und entfalten sich in die umliegende Matrix…werden mit dem Gesetz der Anziehung dann beantwortet und führen letztlich ins Lebensziel.